Über uns

Als Architekturbüro in München gilt es in besonderem Maße, die beiden wichtigsten Aspekte der Bauplanung zu vereinen: Form und Funktion.

Im Laufe der Jahrhunderte wurden diese beiden Punkte in den unterschiedlichsten Weisen berücksichtigt. Das Spektrum geht hier von barocker Architektur bis hin zum Bauhaus-Stil.

Während die Architekten des Barock einen Ästhtetismus vertraten, dessen Bemühungen in erster Linie auf die Herstellung eines zur damaligen Zeit als gefällig angesehenen Äußeren gerichtet waren, kann man die in Auffassung der Bauhaus Architektur gewissermaßen in Kontrast hierzu verstehen.

Bei dieser Bewegung, die sich bis in die 1920er Jahre zurückverfolgen lässt und die auf minimalistische Weise vollständig auf Dekorationselemente verzichtet, steht klar die Funktion im Vordergrund der Planungsbemühungen.

Der bereits während der Mitte des 19. Jahrhunderts von Sullivan verwendete Ausspruch „Form follows function“ wurde von den Architekten und Architektinnen des Bauhaus als „Verzicht auf jegliches Ornament“ interpretiert.

Dabei machte dieser Architekturstil durchaus auch in anderen Bereichen Furore und führte, beispielsweise im Bereich der Innenarchitektur zu einer Vielzahl neuer Designs, die so berühmte Möbelstücke wie den Freischwingerstuhl zum Resultat hatten.

Zwischen diesen beiden Polen nun gilt es sich auch als modernes Architekturbüro zu verorten. Obschon die Art und Ausprägung von den verschiedensten Bedingungen abhängen, ist doch bei jeder Architekt(in), bzw. jedem Bauplanungsbüro in München ein eigener Stil zu sehen, ein je eigenes nuanciertes Verständnis davon, wie diese Planungsaufgabe zu lösen sei.

Den wichtigsten Rahmen setzt selbstverständlich die Bauherrschaft, die mit ihren Vorstellungen des zu errichtenden Traumhauses in das erste Planungsgespräch mit dem Bauplaner geht. Ebenso wichtig sind jedoch die in dem jeweils gültigen Bebauungsplan festgelegten Vorschriften. Denn diese setzen sowohl den Vorstellungen der Bauherrschaft als auch der Kreativität des Planers faktische Grenzen und sind somit unbedingt zu berücksichtigen.

Es ist aber auch direkt nachvollziehbar, dass ein Gebäude, das im Rahmen einer stadtplanerischen Nachverdichtung, z.B. in einem Viertel mit Jugendstilvillen, errichtet werden soll, sich in das Gesamtgefüge einpassen sollte und keinen gänzlich vom Bestand losgelösten Stil haben sollte. Hier ist es wichtig, zumindest bestimmte Stilelemente des Vorhandenen aufzugreifen und gekonnt in die neue Planung zu integrieren.

Unser Anspruch als Planungsbüro besteht selbstverständlich darin, die Wünsche der Bauherren zu berücksichtigen und die aus den vielen bisher erfolgreich durchgeführten Projekten gewonnenen Erkenntnisse in die Beratung so mit einfließen zu lassen, dass die architektonischen Vorstellungen der Bauherrschaft zugleich eine größtmögliche Funktionalität und Alltagstauglichkeit aufweisen.

Der Stil unserer Hausplanungen lässt sich als modern und geradlinig bezeichnen, dabei jedoch stets die Individualität und Zeitlosigkeit beachtend, welche vor dem Hintergrund der äußeren Gegebenheiten möglich, bzw. nötig ist.

Der Gedanke des Full-Service prägt dabei entscheidend unsere Kommunikation mit Ihnen und unser Handeln. Gemeinsam entwickeln wir Ihre Vision von einer abstrakten Idee bis zur Schlüsselübergabe. Ganz unabhängig davon, ob es sich um ein Büro- oder Geschäftsgebäude handelt, ein Einfamilienhaus oder ein Mehrfamilienhaus. Mit unserer Kompetenz und dem Planungswissen stehen wir Ihnen von Beginn an vertrauensvoll zur Seite.

Auch, falls Ihr Fokus eher auf dem Bereich der Geldanlage liegt und Sie sich durch die Vermietung oder die Projektentwicklung eine erweiterte Einkommensbasis schaffen wollen, sind wir Ihr Ansprechpartner. Wir verstehen, dass in Zeiten niedriger Zinsen und steigender Inflation das Immobiliengold vor allem dann eine gute Anlageform ist, wenn man den zu vermietenden Wohnraum kostengünstig selbst erstellen lassen kann.

Rufen Sie uns doch einfach kurz an. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.